Der Kinderchor

Der Kinderchor wurde ursprünglich an einem Musiktheater gegründet. So war für uns von Anfang an das darstellerische Element besonders wichtig. Inzwischen sind wir eigenständig und proben wöchentlich in Berlin-Wedding. Zur Zeit sind unsere Kinder 5-16 Jahre alt, ungefähr ein Drittel des Chors sind Jungs. Wir proben altersdifferenziert: Stimmbildungsarbeit, Schauspieltraining und breit gefächerte Literaturarbeit gehen dabei Hand in Hand.

Bei uns geht es um  Kreativität und ein Gespür für die Musik - gar nicht aber um Perfektion. Im Spüren wird der Gruppe Verantwortung für die Ausgestaltung von Musik mitübertragen. Dies hat zur Folge, dass sich der Chor in freien Klangfarben auf ganz eigene Weise ausdrückt. 

Wir haben ganz unterschiedliche Kinder: manche sind mutig, manche eher schüchtern, andere sind wichtige Stützen im Chorklang, wieder andere bringen schon Erfahrung im Auftreten mit. Wir haben eine hohe Solistendichte im Chor, was Ergebnis unserer individuellen Arbeit ist.
 

Besonders an unserem Chor ist die unkonventionelle Herangehensweise: wir scheuen uns nicht,  auch mal im Liegen zu singen, Klassik mit Pop zu verbinden, und in tollen (teils halbszenischen) Projekten die Bühne zu rocken.



bisherige Aktivitäten

Der Freie Theater-Kinderchor Berlin ist vielfältig aktiv. Er hat bei einer ZDF-Filmproduktion mitgewirkt und übernahm Produktionsstrecken in der Inszenierung „Emil und die Detektive“ am ATZE Musiktheater. Auftritte beim Kulturvolk-Sommerfest auf der Freien Volksbühne und dem Radioeins-Parkfest gehörten ebenso dazu wie eine Einladung zum Klangfarbenfest in die Arena „Gärten der Welt“.

Darüber hinaus legen wir einen Schwerpunkt auf lokales Auftreten. So waren wir z.B. auf dem Weddingmarkt, im Schulgarten Moabit und in der Osterkirche Wedding zu hören. Unsere halbjährlichen Hauptkonzerte geben wir im City Kino Berlin.

Uns verbindet eine mehrjährige Zusammenarbeit mit dem großartigen Cellisten Nikolaus Herdieckerhoff.

Höhepunkt für die Kinder ist die jährliche Chorreise.

Chorleitung

Die musikalische Leitung hat Judith Lehmann. Nach ihrer streng klassischen Ausbildung (Universität der Künste Berlin) experimentiert sie nun mit freieren Herangehensweisen an Musik. Beispielsweise erprobt sie Formen des Leitens, die auf das autoritäre Dirigat weitgehend verzichten. In der Literaturarbeit  interessieren sie besonders Stücke, die an sich nicht für Kinderchor komponiert sind. Diese von Kindern singen und in Tiefe interpretieren zu lassen, empfindet sie als große Bereicherung.

Die schauspielerische Leitung hat Tim Engemann. Am Europäischen Theaterinstitut Berlin ausgebildet, hat er in zahlreichen Produktionen als Schauspieler auf der Bühne gestanden, Regieerfahrung gesammelt und Bühnenbilder gebaut. Er bringt viel Erfahrung in der Arbeit mit Kindern ein und gibt seine Lust am Darstellen authentisch und begeistert weiter. 

Die Mitbetreuung der "Minis" geschieht durch Mitglieder des Jugendchors, die auf diese Weise ihre gewonnene Erfahrung einbringen können.